Follow

Nach dem Höchst-bedenklichen Interview von Robert Neuber in der AZ habe ich an die Redaktionsleitung geschrieben, eine Antwort erhalten und dann gestern noch ein ergänzendes gutes Telefonat mit Laura Schöffel geführt. In der Redaktion gab es ziemlichen Wirbel, extern und intern. Aufmerksame Demokrat*innen gibt es in unserer Stadt genügend, darüber bin ich froh!

· · Web · 1 · 0 · 2

@otto dann wäre doch eine Öffentliche Stellungnahme seitens der Redaktion angebracht. Kannst du mehr Infos aus dem Telefonat geben?

@marc ja, eine Öffentliche Stellungnahme wäre durch aus angebracht, da hast du recht. Von dem Telefonat würde ich ungern mehr schreiben, ich habe es nicht öffentlich geführt, ich möchte der Gesprächspartnerin gegenüber respektvoll sein.

@marc Habe der AZ geschrieben, dass eine Stellungnahme die Kritik an dem zweifelhaften Artikel aufnehmen könnte. Mal sehen.

@otto @marc Ist ja nun schon ein wenig her. Mich persönlich hat der Beitrag bereits in der Vorabendausgabe so getriggert, dass ich den Vorspann des Artikels und Schluss (das war im Print in dem Kasten die Frage zu Russland) in der familieneigenen Signalgruppe als besonders krasse Gegensätze zusammengestellt habe.
Aber - was ist nun passiert? Gelesen habe ich dazu nichts mehr - und ich habe doch nichts überlesen, oder?

Sign in to participate in the conversation
nahe.social

Eine Mastodon-Instanz für die Naheregion. Frei von Werbung, mit chronologischem Feed, kein Tracking. Gemacht von Menschen für Menschen.